Chatbot

Intelligentes Motormanagement

Benzin-Motoren, haben die noch Zukunft? Wir geben ihnen eine. Beispielsweise mit unserer Benzin-Motorsäge MS 500i mit elektronisch gesteuerter Einspritzung und Katalysator oder der innovativen Benzin-Motorsäge STIHL MS 881. Sie ist die leistungsstärkste Serienmotorsäge der Welt mit einem Leistungsgewicht von 1 ,5 kg/kW. Als einzige ihrer Leistungsklasse hält sie die aktuelle EU-5-Abgasnorm ein und erfüllt die strengen US-Normen CARB und EPA. Zu den technischen Highlights gehören der 2-MIX-Motor mit elektronischer Einspritzung und Katalysator.  Neben einem intelligenten Motormanagement spielen auch die Kraft- und Betriebsstoffe eine wichtige Rolle dabei, dass unsere Geräte so wirtschaftlich und umweltfreundlich wie möglich arbeiten.

„Grüne“ Kraft- und Betriebsstoffe

„Grüne“ Kraft- und Betriebsstoffe

STIHL entwickelt synthetische und biogen hergestellte Kraft- und Betriebsstoffe, beispielsweise STIHL MotoMix. Damit verbrauchen Geräte gegenüber herkömmlichem Kraftstoff etwa 10 Prozent weniger und sparen entsprechend CO2-Emissionen ein. Zudem entwickeln wir inhouse Betriebsstoffe, die perfekt zu unseren Geräten passen. Das vielseitig einsetzbare Schmiermittel STIHL Multioil Bio besteht zu 90 Prozent aus nachwachsenden Rohstoffen und ist zu 90 Prozent biologisch abbaubar.

Professor Michael Bargende

So präzise wie ein Formel-1-Motor

Professor Michael Bargende hat viele Jahre für einen Automobilhersteller „große“ Motoren entwickelt. Inzwischen ist er Professor am Lehrstuhl für Fahrzeugantriebe am Institut für Verbrennungsmotoren und Kraftfahrwesen der Universität Stuttgart. Sein Lehrstuhl kooperiert seit mehr als 20 Jahren mit STIHL. Hier berichtet Professor Bargende über die Gemeinsamkeiten und Unterschiede kleiner und großer Verbrennungsmotoren und darüber, was Motoren für Handgeräte so herausfordernd macht.

Das könnte Sie auch interessieren