Waiblingen, 20.06.2021

STIHL stellt Impfzentrum dem Rems-Murr-Kreis zur Verfügung

Das Waiblinger Familienunternehmen STIHL hat sein für die Bekämpfung der Coronavirus-Pandemie eingerichtetes Impfzentrum vier Ärzten aus dem Rems-Murr-Kreis für einen Impf-Marathon zur Verfügung gestellt. Das betriebliche Impfzentrum in der Gemeindehalle in Waiblingen-Neustadt war am Samstag, 19. Juni 2021, nicht nur für STIHL Beschäftigte, sondern für alle Bürgerinnen und Bürger des Rems-Murr-Kreises geöffnet. Für die großangelegte Aktion stand der Johnson&Johnson-Impfstoffs bereit. Am Samstag nahmen 590 Impfwillige das Angebot wahr.

Der Waiblinger Oberbürgermeister Andreas Hesky begrüßte die Bereitstellung des betrieblichen Impfzentrums für die Bewohnerinnen und Bewohner des Kreises: „Bei der Bekämpfung der Coronavirus-Pandemie müssen alle uns zur Verfügung stehenden Ressourcen genutzt werden. Umso erfreulicher ist es, dass die Firma STIHL dafür ihre bereits geschaffene Infrastruktur den impfenden Ärzten zur Verfügung stellt." Auch Dr. Michael Prochaska, STIHL Vorstand Personal und Recht, freute sich, dass STIHL mit diesem Schritt seinen Beitrag zur bundesweiten Impfkampagne ausweiten konnte: „Unser innerbetriebliches Krisenteam hat zusammen mit den medizinischen Dienstleistern sehr viel Arbeit in den Aufbau des Impfzentrums gesteckt. Diese Arbeit kommt nun auch dem gesamten Kreis zugute. Als Familienunternehmen sind wir seit jeher eng mit der Region verwurzelt. Wenn wir nun auch zum Schutz der Menschen vor Ort etwas beitragen können, freut uns das umso mehr."

Geimpfe hatten die Möglichkeit, sich direkt vor Ort durch die Central Apotheke Waiblingen einen digitalen Impfpass ausstellen zu lassen. Durchgeführt wurden die Impfungen von den Ärztinnen und Ärzten Dr. Stefan Klimmeck, Dr. Ana Scherer, Dr. Christoph Pfeifer und Dr. Zarlasht Hashimi sowie von den Maltesern. Die Terminabwicklung erfolgte über die Webseite der Stadt Waiblingen.
 

Bildunterschrift Gruppenbild:

Die Impfaktion war das Ergebnis einer engen Zusammenarbeit zwischen STIHL, der Stadt Waiblingen, der Central Apotheke Waiblingen, den beteiligten Ärztinnen und Ärzten und dem medizinischen Dienstleister Malteser. 
Von links: Patrick Pfeifer (Central Apotheke Waiblingen), Dr. Christoph Sebastian Pfeifer (Arzt), Dr. Ana Scherer (Ärztin), Dr. Michael Prochaska (STIHL Vorstand Personal und Recht), Andreas Hesky (Oberbürgermeister Waiblingen), Dr. Zarlasht Hashimi (Ärztin), Frederic Pfeifer (Central Apotheke Waiblingen), Joachim Fässler (Malteser), Dr. Stefan Klimmeck (Arzt).

 

Downloads
zur Presseinformation

Bildmaterial:
  • Die Impfaktion war das Ergebnis einer engen Zusammenarbeit zwischen STIHL, der Stadt Waiblingen, der Central Apotheke Waiblingen, den beteiligten Ärztinnen und Ärzten und dem medizinischen Dienstleister Malteser
    Download Originalfoto (.jpg)6720 x 4480 px, 17.65 MB
    Bildunterschrift:

    Die Impfaktion war das Ergebnis einer engen Zusammenarbeit zwischen STIHL, der Stadt Waiblingen, der Central Apotheke Waiblingen, den beteiligten Ärztinnen und Ärzten und dem medizinischen Dienstleister Malteser (Namen siehe Text).

  • Dr. Michael Prochaska (links), STIHL Vorstand Personal und Recht, und Andreas Hesky, Oberbürgermeister der Stadt Waiblingen, sind stolz auf die gemeinsame Impfaktion.
    Download Originalfoto (.jpg)6720 x 4480 px, 16.8 MB
    Bildunterschrift:

    Dr. Michael Prochaska (links), STIHL Vorstand Personal und Recht, und Andreas Hesky, Oberbürgermeister der Stadt Waiblingen, sind stolz auf die gemeinsame Impfaktion.

  • Bei der großangelegten Aktion im STIHL Impfzentrum in der Gemeindehalle Waiblingen-Neustadt wurden 590 Bürgerinnen und Bürger geimpft. Zur Verfügung stand der Johnson&Johnson-Impfstoff.
    Download Originalfoto (.jpg)6720 x 4480 px, 19.5 MB
    Bildunterschrift:

    Bei der großangelegten Aktion im STIHL Impfzentrum in der Gemeindehalle Waiblingen-Neustadt wurden 590 Bürgerinnen und Bürger geimpft. Zur Verfügung stand der Johnson&Johnson-Impfstoff.

Alle Bilder anzeigen
  • Die Impfaktion war das Ergebnis einer engen Zusammenarbeit zwischen STIHL, der Stadt Waiblingen, der Central Apotheke Waiblingen, den beteiligten Ärztinnen und Ärzten und dem medizinischen Dienstleister Malteser
    Download Originalfoto (.jpg)6720 x 4480 px, 17.65 MB
    Bildunterschrift:

    Die Impfaktion war das Ergebnis einer engen Zusammenarbeit zwischen STIHL, der Stadt Waiblingen, der Central Apotheke Waiblingen, den beteiligten Ärztinnen und Ärzten und dem medizinischen Dienstleister Malteser (Namen siehe Text).

  • Dr. Michael Prochaska (links), STIHL Vorstand Personal und Recht, und Andreas Hesky, Oberbürgermeister der Stadt Waiblingen, sind stolz auf die gemeinsame Impfaktion.
    Download Originalfoto (.jpg)6720 x 4480 px, 16.8 MB
    Bildunterschrift:

    Dr. Michael Prochaska (links), STIHL Vorstand Personal und Recht, und Andreas Hesky, Oberbürgermeister der Stadt Waiblingen, sind stolz auf die gemeinsame Impfaktion.

  • Bei der großangelegten Aktion im STIHL Impfzentrum in der Gemeindehalle Waiblingen-Neustadt wurden 590 Bürgerinnen und Bürger geimpft. Zur Verfügung stand der Johnson&Johnson-Impfstoff.
    Download Originalfoto (.jpg)6720 x 4480 px, 19.5 MB
    Bildunterschrift:

    Bei der großangelegten Aktion im STIHL Impfzentrum in der Gemeindehalle Waiblingen-Neustadt wurden 590 Bürgerinnen und Bürger geimpft. Zur Verfügung stand der Johnson&Johnson-Impfstoff.